Angebote zu "Kontext" (9 Treffer)

Kategorien

Shops

Pädagogische Problemsituationen. Lehrerpersönli...
27,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2017 im Fachbereich Pädagogik - Schulpädagogik, Note: 1,0, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (Lehrstuhl für Schulpädagogik), Sprache: Deutsch, Abstract: Sowohl im universitären Gespräch zwischen Kommilitonen, als auch zwischen Studenten und bereits ausübender Lehrkräfte ist das Schlagwort des 'Praxisschocks' ein stets populäres Gesprächsthema. Diesbezüglich fragen sich besonders viele Studenten und Studentinnen des Lehramtes, ob sie den Anforderungen gerecht werden, d.h. ganz konkret die Konfrontation mit besonders problematischen Schülern aushalten können. Welche Bereiche stellen diesbezüglich bei der Bewältigung dieser eventuell auftretenden Schwierigkeiten im zukünftigen Lehrerberuf eine besonders relevante Rolle dar? Genau auf diese Frage u.a. ging das Seminar 'Pädagogische Problemsituationen im Unterricht' unter der Leitung von Dipl. Psych. Dr. Oskar Seitz ein, indem es die verschiedenen Bereiche besonders aus der Sichtweise eines unerfahrenen Berufseinsteigers vorstellte. Das erkenntnisleitende Interesse des Seminars bestand somit darin, dass sich die Teilnehmer grundlegend über die individuelle Vorstellung zur künftigen Lehrerpersönlichkeit machten, sowie eine effektive und gleichzeitig durch Praxisbeispiele gestützte Strategie zur Bewältigung von Störungs- bzw. allgemein Problemsituationen im schulischen Kontext vorgestellt bekommen sollten. Die hier verfasste Arbeit soll nicht ausschliesslich einen rein subjektiven Erfahrungsbericht zu den gelernten Inhalten des Seminars darstellen, sondern sich vielmehr vertiefend mit zwei ausgewählten Teilinhalten beschäftigen und diese folglich genauer skizzieren. Diese bestehen aus den Inhalten der Lehrerpersönlichkeit und dem Umgang mit Unterrichtsstörungen. Beide Bereiche nahmen einen zeitlich und inhaltlich sehr grossen Platz im Seminar ein und wurden durch damit in Zusammenhang stehende Teilaspekte (bspw. Autorität / ADHS) ergänzt. In diesen beiden Bereichen sehe ich zwei elementar wichtige Aspekte, welches es für den zukünftigen Lehrerberuf zu berücksichtigen gibt. Zum einem wäre da die Lehrerpersönlichkeit, bei welcher ich mir im Vorfeld des Seminars nicht bewusst gemacht hatte, wie einflussreich diese auf den Unterricht (besonders im Zusammenhang mit Schülerleistung und Unterrichtsstörung) sein kann. Diese Tatsache führte dazu, dass mein Interesse zu einer vertiefenden Auseinandersetzung unter der Berücksichtigung von Fachliteratur, geweckt wurde.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 07.06.2020
Zum Angebot
Pädagogik am Gymnasium
31,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Informationen zum Titel: Berufsanfänger, Referendare und Lehramtsstudierende finden hier wertvolle Praxistipps zu wichtigen Fragen des Schulalltags. Aus dem Inhalt: Richtiges Handeln im Schulalltag Umgang mit Unterrichtsstörungen Umgang mit Mobbing, Gewalt und Bullying Planung, Organisation und Gestaltung von Unterricht und Lernen Beurteilung von Schülerleistungen Analyse und Evaluation von Unterrichtsprozessen Beratung im schulischen Kontext

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 07.06.2020
Zum Angebot
Muss Strafe in der Schule sein? Eine kritische ...
21,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Pädagogik - Schulpädagogik, Note: 1,3, Universität Lüneburg, 10 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Rohrstock gehört in der Schule mittlerweile (zum Glück) der Vergangenheit an. Doch auch heute noch gibt es 'moderne' Formen der 'Bestrafung', die jedoch den erzieherischen und pädagogischen Nutzen in den Vordergrund stellen und weit entfernt sind von der rein körperlichen Züchtigung vergangener Tage. So zum Beispiel das 'Trainingsraum-Programm'. Die in vielen Schulen an der Tagesordnung stehenden Unterrichtsstörungen durch einige wenige Schüler, haben in jüngster Zeit den Ruf nach Methoden, die den Lernalltag in der Schule stressfreiher und ruhiger gestalten sollen, verstärkt. In dieser Arbeit werde ich anfangs auf die besondere Bedeutung der Schule aus psychologischer Sicht eingehen, um einen Grundstein für das Verständnis der Strafe in diesem Zusammenhang zu legen. Nachfolgend werde ich das 'Trainingsraum-Programm' näher - wenn auch nur kurz - erläutern, um einen besseren Einblick in Sinn und Zweck des Programms, nämlich den einer modernen Disziplinarstrafe zu geben. Im Anschluss werde ich mich tiefer gehend und ausführlich mit dem Sinn und Zweck von Strafe in der Pädagogik beschäftigen und die Strafe aus pädagogischem und psychologischem Blickwinkel betrachten. Jedoch werde ich einen grösseren Schwerpunkt auf die pädagogische Betrachtungsweise legen. Des Weiteren werde ich mich speziell dem Thema 'Strafe in der Schule' widmen und abschliessend diskutieren, ob Strafe gemäss dem Schlagwort 'Strafe muss sein!' wirklich sein muss oder ob die Vorstellung der helfenden und unumgehbaren Sanktion in diesem Kontext nicht überholt erscheint. Zum Abschluss dieses letzten Kapitels werde ich auf diesem Hintergrund mein Praktikum und die Erfahrungen, die ich dort sammeln konnte, kritisch reflektieren und versuchen, eine eigene Position und einen eigenen Standpunkt zu diesem Thema zu finden.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 07.06.2020
Zum Angebot
Der Trainingsraum. Eine wirksame Methode gegen ...
4,40 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Pädagogik - Allgemeine Didaktik, Erziehungsziele, Methoden, , Sprache: Deutsch, Abstract: Ist der Trainingsraum eine wirksame Methode gegen Unterrichtsstörungen? Vorliegende Arbeit geht vor allem der Frage nach, was in der Fachliteratur unter 'Unterrichtsstörungen' zu verstehen ist und wie dieser Begriff im Kontext der Methode 'Trainingsraum' benutzt wird. Dazu wird die Methode vorgestellt und näher erläutert. Anschliessend wird die Wirksamkeit der Trainingsraum-Methode betrachtet. Zum Schluss wird ein Fazit aus dem Ganzen gezogen. In der heutigen Zeit gerät der öffentliche Blick immer mehr auf das Problem Erziehung in der Schule. Lehrkräfte beklagen sich über Unterrichtsstörungen, die das grösste Hindernis sind, warum ihre Unterrichtsziele nicht verwirklicht werden können. Dadurch leidet auch immer mehr die Qualität des Unterrichts. Die Lehrkräfte versuchen durch unterschiedliche Massnahmen, wie die Trainingsraum-Methode, diese Störungen in den Griff zu bekommen. Die Trainingsraum-Methode verspricht die zunehmenden Disziplinprobleme im Unterricht zu lösen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 07.06.2020
Zum Angebot
Pädagogik am Gymnasium
25,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Informationen zum Titel: Berufsanfänger, Referendare und Lehramtsstudierende finden hier wertvolle Praxistipps zu wichtigen Fragen des Schulalltags. Aus dem Inhalt: Richtiges Handeln im Schulalltag Umgang mit Unterrichtsstörungen Umgang mit Mobbing, Gewalt und Bullying Planung, Organisation und Gestaltung von Unterricht und Lernen Beurteilung von Schülerleistungen Analyse und Evaluation von Unterrichtsprozessen Beratung im schulischen Kontext

Anbieter: Thalia AT
Stand: 07.06.2020
Zum Angebot
Pädagogische Problemsituationen. Lehrerpersönli...
14,40 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2017 im Fachbereich Pädagogik - Schulpädagogik, Note: 1,0, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (Lehrstuhl für Schulpädagogik), Sprache: Deutsch, Abstract: Sowohl im universitären Gespräch zwischen Kommilitonen, als auch zwischen Studenten und bereits ausübender Lehrkräfte ist das Schlagwort des 'Praxisschocks' ein stets populäres Gesprächsthema. Diesbezüglich fragen sich besonders viele Studenten und Studentinnen des Lehramtes, ob sie den Anforderungen gerecht werden, d.h. ganz konkret die Konfrontation mit besonders problematischen Schülern aushalten können. Welche Bereiche stellen diesbezüglich bei der Bewältigung dieser eventuell auftretenden Schwierigkeiten im zukünftigen Lehrerberuf eine besonders relevante Rolle dar? Genau auf diese Frage u.a. ging das Seminar 'Pädagogische Problemsituationen im Unterricht' unter der Leitung von Dipl. Psych. Dr. Oskar Seitz ein, indem es die verschiedenen Bereiche besonders aus der Sichtweise eines unerfahrenen Berufseinsteigers vorstellte. Das erkenntnisleitende Interesse des Seminars bestand somit darin, dass sich die Teilnehmer grundlegend über die individuelle Vorstellung zur künftigen Lehrerpersönlichkeit machten, sowie eine effektive und gleichzeitig durch Praxisbeispiele gestützte Strategie zur Bewältigung von Störungs- bzw. allgemein Problemsituationen im schulischen Kontext vorgestellt bekommen sollten. Die hier verfasste Arbeit soll nicht ausschließlich einen rein subjektiven Erfahrungsbericht zu den gelernten Inhalten des Seminars darstellen, sondern sich vielmehr vertiefend mit zwei ausgewählten Teilinhalten beschäftigen und diese folglich genauer skizzieren. Diese bestehen aus den Inhalten der Lehrerpersönlichkeit und dem Umgang mit Unterrichtsstörungen. Beide Bereiche nahmen einen zeitlich und inhaltlich sehr großen Platz im Seminar ein und wurden durch damit in Zusammenhang stehende Teilaspekte (bspw. Autorität / ADHS) ergänzt. In diesen beiden Bereichen sehe ich zwei elementar wichtige Aspekte, welches es für den zukünftigen Lehrerberuf zu berücksichtigen gibt. Zum einem wäre da die Lehrerpersönlichkeit, bei welcher ich mir im Vorfeld des Seminars nicht bewusst gemacht hatte, wie einflussreich diese auf den Unterricht (besonders im Zusammenhang mit Schülerleistung und Unterrichtsstörung) sein kann. Diese Tatsache führte dazu, dass mein Interesse zu einer vertiefenden Auseinandersetzung unter der Berücksichtigung von Fachliteratur, geweckt wurde.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 07.06.2020
Zum Angebot
Muss Strafe in der Schule sein? Eine kritische ...
15,50 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Pädagogik - Schulpädagogik, Note: 1,3, Universität Lüneburg, 10 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Rohrstock gehört in der Schule mittlerweile (zum Glück) der Vergangenheit an. Doch auch heute noch gibt es 'moderne' Formen der 'Bestrafung', die jedoch den erzieherischen und pädagogischen Nutzen in den Vordergrund stellen und weit entfernt sind von der rein körperlichen Züchtigung vergangener Tage. So zum Beispiel das 'Trainingsraum-Programm'. Die in vielen Schulen an der Tagesordnung stehenden Unterrichtsstörungen durch einige wenige Schüler, haben in jüngster Zeit den Ruf nach Methoden, die den Lernalltag in der Schule stressfreiher und ruhiger gestalten sollen, verstärkt. In dieser Arbeit werde ich anfangs auf die besondere Bedeutung der Schule aus psychologischer Sicht eingehen, um einen Grundstein für das Verständnis der Strafe in diesem Zusammenhang zu legen. Nachfolgend werde ich das 'Trainingsraum-Programm' näher - wenn auch nur kurz - erläutern, um einen besseren Einblick in Sinn und Zweck des Programms, nämlich den einer modernen Disziplinarstrafe zu geben. Im Anschluss werde ich mich tiefer gehend und ausführlich mit dem Sinn und Zweck von Strafe in der Pädagogik beschäftigen und die Strafe aus pädagogischem und psychologischem Blickwinkel betrachten. Jedoch werde ich einen größeren Schwerpunkt auf die pädagogische Betrachtungsweise legen. Des Weiteren werde ich mich speziell dem Thema 'Strafe in der Schule' widmen und abschließend diskutieren, ob Strafe gemäß dem Schlagwort 'Strafe muss sein!' wirklich sein muss oder ob die Vorstellung der helfenden und unumgehbaren Sanktion in diesem Kontext nicht überholt erscheint. Zum Abschluss dieses letzten Kapitels werde ich auf diesem Hintergrund mein Praktikum und die Erfahrungen, die ich dort sammeln konnte, kritisch reflektieren und versuchen, eine eigene Position und einen eigenen Standpunkt zu diesem Thema zu finden.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 07.06.2020
Zum Angebot
Der Trainingsraum. Eine wirksame Methode gegen ...
2,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Pädagogik - Allgemeine Didaktik, Erziehungsziele, Methoden, , Sprache: Deutsch, Abstract: Ist der Trainingsraum eine wirksame Methode gegen Unterrichtsstörungen? Vorliegende Arbeit geht vor allem der Frage nach, was in der Fachliteratur unter 'Unterrichtsstörungen' zu verstehen ist und wie dieser Begriff im Kontext der Methode 'Trainingsraum' benutzt wird. Dazu wird die Methode vorgestellt und näher erläutert. Anschließend wird die Wirksamkeit der Trainingsraum-Methode betrachtet. Zum Schluss wird ein Fazit aus dem Ganzen gezogen. In der heutigen Zeit gerät der öffentliche Blick immer mehr auf das Problem Erziehung in der Schule. Lehrkräfte beklagen sich über Unterrichtsstörungen, die das größte Hindernis sind, warum ihre Unterrichtsziele nicht verwirklicht werden können. Dadurch leidet auch immer mehr die Qualität des Unterrichts. Die Lehrkräfte versuchen durch unterschiedliche Maßnahmen, wie die Trainingsraum-Methode, diese Störungen in den Griff zu bekommen. Die Trainingsraum-Methode verspricht die zunehmenden Disziplinprobleme im Unterricht zu lösen.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 07.06.2020
Zum Angebot